Bei Jesus eingeladen

Jesus Christus spricht: Kommt und seht!

Die Bibel, Johannesevangelium 1,39

Wenn man neue Leute kennenlernt, dann gibt es ein paar hilfreiche Fragen, die man sich merken sollte. Wie heißt du? Wo wohnst du? Was machst du mit deiner Zeit? – und von diesen Fragen kann man dann weiter und tiefer gehen.

Als Jesus zu Johannes dem Täufer an den Jordan, erzählt Johannes seinen Jüngern einige Details über Jesus. Andreas und ein zweiter Jünger werden dadurch so neugierig, dass sie Jesus nachgehen. Sie wollen wissen, wo Jesus wohnt. Und als sie Jesus schließlich fragen, lädt er sie zu sich ein. Jesus zeigt ihnen seinen Wohnort und verbringt den ganzen Tag mit den beiden.

Wieviel Neugierde zeichnet dein Leben als Nachfolger Jesu aus? Was würdest du gerne von Jesus wissen wollen? Jesus hätte den beiden auch einfach die Adresse und eine Beschreibung seiner Unterkunft geben können. Stattdessen nimmt er sich Zeit für sie. Und sie erleben Jesus in seinem natürlichen Umfeld.

Was für ein Privileg! Das können wir so heute leider nicht erleben! Aber wir können uns Zeit für Jesus nehmen! Denn nicht nur Jesus nahm sich Zeit für sie. Die beiden nahmen sich auch Zeit für ihn – weil sie neugierig waren. Plane dir doch dieses Jahr auch Zeit mit Jesus ein. Ganz freie Tage, um Bibel zu lesen – z.B. Psalmen – und darüber zu beten und auf Gott zu hören. Du kannst einen (Gebets)-Spaziergang in den Bergen mit Gott machen. Dich hinsetzen und seine Schöpfung betrachten. Und du kannst deinem Ehepartner solche Tage ohne Familie ermöglichen, damit er oder sie einfach mit Jesus zur Ruhe kommen kann.

Wo wohnst du, Jesus? Die Antwort ist heute sicher dreifach: in seinem Wort, in der Schöpfung und in dir. In der Schöpfung lernst du viel über seine Größe und Kreativität, in der Bibel viel über sein Wesen und seine Liebe zu dir. Und in dir? In dir lernst du, welch unglaubliche Gnade es ist, dass er in deinem Leben wohnt. Und jedes Mal, wenn du merkst, dass bei dir im Leben Chaos und Unordnung herrscht, darfst du aufräumen und ihn bitten dir dabei zu helfen. Er nimmt sich die Zeit!

Ich wünsche dir für 2022 die Neugierde von Andreas. Diese Sehnsucht mehr über Jesus zu erfahren und die Bereitschaft und Möglichkeit, Zeit mit ihm zu verbringen.

Dein/Euer
Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.